Suchen
Generic filters
Begriffe, Rechtsfragen, ...
Rechtsanwälte
Juristische News
Suchen
Generic filters
Begriffe, Rechtsfragen, ...
Rechtsanwälte
Juristische News
Suchen
Generic filters
Begriffe, Rechtsfragen, ...
Rechtsanwälte
Juristische News

Überblick über das Rechtsgebiet

Informieren Sie sich zum Thema Steuerrecht in unserem Ratgeber

Sie sind hier:

Spezialisierte Anwälte & Informationen für Kategorie: Steuerrecht finden

Verkehrsteuer

Mit Verkehrsteuer wird eine Steuer bezeichnet, deren Erhebung an bestimmte rechtliche oder wirtschaftliche Vorgänge geknüpft wird. Z.B. an den Betrieb eines Kraftfahrzeuges oder den Verkauf

Weiterlesen »

Zwischenerzeugnissteuer

Zwischenerzeugnisse, die im Steuergebiet hergestellt oder in das Steuergebiet eingebracht werden, unterliegen einer Verbrauchsteuer (Zwischenerzeugnissteuer).

Weiterlesen »

Verbindlichkeiten

Mit Verbindlichkeiten bezeichnet das Gesetz Verpflichtung eines Schuldners gegenüber seinem Gläubiger. Umgangssprachlich würde man von Schulden sprechen. Wobei der Begriff weit zu verstehen ist und

Weiterlesen »

Vermögensteuer

Mit Vermögenssteuer im engeren Sinn wird die Steuer bezeichnet, die auf das Nettovermögen steuerpflichtiger Personen erhoben wird. Mit Vermögensteuer im weiteren Sinn werden alle Steuern

Weiterlesen »

Vorladung

Mit Vorladung wird ein behördliche Anordnung zum Erscheinen an einem bestimmten Ort zu einer bestimmten und für eine bestimmte Zeit bezeichnet. Üblicherweise gilt folgende Vorgehensweise

Weiterlesen »

Minderanmeldung

Minderanmeldung in Zusammenhang mit der Registrierkassenpflicht Von einer zeitlichen Minderanmeldung spricht man bei der Registrierkassenpflicht, wenn Mitarbeiter für weniger Stunden angemeldet werden, als ihre Tatsächliche

Weiterlesen »

Gewinn

Gewinn ist im Steuerrecht der Unterschied zwischen dem Betriebsvermögen des aktuellen Jahres und dem des Vorjahres, zuzüglich Entnahmen und nicht abzugsfähiger Betriebsausgaben und abzüglich der

Weiterlesen »

Finanzgerichtsordnung

Mit Finanzgerichtsordnung wird das Gesetz bezeichnet, das dass Gerichtsverfahren der Finanzgerichtsbarkeit regelt. Quellen http://www.lexexakt.de/glossar/finanzgerichtsordnung.php 30.09.2014

Weiterlesen »

Finanzgerichtsbarkeit

Mit Finanzgerichtsbarkeit wird besondere Verwaltungsgerichtsbarkeit für öffentlich-rechtliche Streitigkeiten über Abgabenangelegenheiten bezeichnet. Die Finanzgerichtsbarkeit ist nur zweizügig aufgebaut. Gegen erstinstanzliche Urteile der Finanzgerichte gibt es nur

Weiterlesen »

Finanzmonopol

Von Finanzmonopolen spricht man bei einem ausschließlichen Recht des Staates aus dem Verkauf bestimmter Waren oder Dienstleistungen Einnahmen zu erzielen. Quellen http://www.lexexakt.de/glossar/finanzmonopol.php 30.09.2014

Weiterlesen »

Einkommenssteuerbescheid

Mit Einkommensteuerbescheid wird ein Verwaltungsakt bezeichnet, der die persönlichen Steuerlast für ein vergangenes Jahr festsetzt. Der Einkommenssteuerbescheid wird aufgrund der Einkommensteuererklärung erlassen. Quellen http://www.lexexakt.de/glossar/einkommenssteuerbescheid.php 29.09.2014

Weiterlesen »

Ausgaben

Bei der Einkommensteuer sind abzugsfähige Ausgaben die Betriebsausgaben, Werbungskosten, Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen. Dagegen sind Ausgaben für die Lebensführung, auch wenn die wirtschaft- oder gesellschaftliche

Weiterlesen »

Ausländische Einkünfte

Ausländige Einkünfte sind solche Einkünfte, die im Ausland erzielt werden. Besteht eine unbeschränkte Einkommensteuer- oder Körperschaftssteuerpflicht, so sind grundsätzlich alle Einkünfte im Inland zu versteuern,

Weiterlesen »

Aufbewahrungspflicht

Die Aufbewahrungspflicht ist die Verpflichtung, bestimmte Geschäftsunterlagen für unternehmensrechtliche oder steuerrechtliche Zwecke innerhalb einer vorgeschriebenen Frist zur Vorlage bei einem Gericht oder bei einem Finanzamt

Weiterlesen »

Arm’s length-Klausel

Der Fremdvergleichsgrundsatz (englisch arm’s length principle, ALP) ist ein Grundsatz aus dem internationalen Steuerrecht und besagt, dass bei grenzüberschreitenden Transaktionen zwischen einander nahe stehenden natürlichen oder juristischen Personen bzw. Unternehmen Verrechnungspreise so festgesetzt werden müssen, wie dies bei einer

Weiterlesen »

Aussergewöhnliche Belastung

Erwachsen einem Steuerpflichtigen zwangsläufig grössere Aufwendungen als der überwiegenden Mehrzahl der Steuerpflichtigen gleicher Einkommensverhältnisse und gleichen Familienstandes, so wird auf Antrag die Einkommensteuer dadurch ermäßigt,

Weiterlesen »

Aktivposten

Bei den Aktivposten handelt es sich um auf der Aktivseite einer Bilanz ausgewiesene Vermögenswerte. Siehe auch AnlagevermögenUmlaufvermögenRechnungsabgrenzungsposten

Weiterlesen »

Absetzung für Abnutzung

AfA ist der steuerrechtliche Begriff für Abschreibungen, zu dem inhaltlich weitgehend Übereinstimmung besteht. Die AfA bedeutet die Verteilung der Anschaffungs- oder Herstellungskosten eines abnutzbaren Wirtschaftsguts

Weiterlesen »

Abschreibungsgesellschaft

Bei einer Abschreibungsgesellschaft handelt es sich um Gesellschaften, die in steuerbegünstigte Anlageprojekte investieren. Das Ziel einer Abschreibungsgesellschaft besteht darin, den Kapitalanlegern Verluste zuzuweisen, die diese

Weiterlesen »