Suchen
Generic filters
Begriffe, Rechtsfragen, ...
Rechtsanwälte
Juristische News
Suchen
Generic filters
Begriffe, Rechtsfragen, ...
Rechtsanwälte
Juristische News
Suchen
Generic filters
Begriffe, Rechtsfragen, ...
Rechtsanwälte
Juristische News

Grundfreibetrag

Sie sind hier:
Geschätzte Lesezeit: 1 Min

Der Grundfreibetrag stellt sicher, dass das zur Bestreitung des Existenzminimums nötige Einkommen nicht durch Steuern gemindert wird.

Er wird in § 10 Einkommensteuergesetz geregelt.

Einzelunternehmen und Gesellschafter

Ab dem Veranlagungsjahr 2010 kommen nach § 10 EStG natürliche Personen Einzelunternehmer, Gesellschafter von Personengesellschaften mit betrieblichen Einkünften in den Genuss eines Gewinnfreibetrages, durch den auch fiktive zusätzliche Betriebsausgaben absetzbar sind. Der Gewinnfreibetrag unterteilt sich in den Grundfreibetrag und den investitionsbedingten Freibetrag.

Grundfreibetrag

Gemäß § 10 Abs. 1, Z. 1 und 2 EStG kann für einen Gewinn bis 30.000 € ein Grundfreibetrag von 13 % des jeweiligen Gewinns bis maximal 3.900 € das sind 13 % von 30.000 € pro Person und Jahr beansprucht werden. Der Grundfreibetrag wird bei der Veranlagung zur Einkommensteuer automatisch ohne Investitionsnachweis berücksichtigt.

Investitionsbedingter Freibetrag

Übersteigt der Gewinn 30.000 €, kann bis zur Höhe von 100.000 € ein investitionsbedingter Freibetrag geltend gemacht werden. Voraussetzung dafür ist, dass im Wirtschaftsjahr entsprechende Investitionen in begünstigte Wirtschaftsgüter Nutzungsdauer mindestens vier Jahre und begünstigte Wertpapiere getätigt wurden.

Bei jeder Form der Betriebsausgabenpauschalierung steht nur der Grundfreibetrag zu.

Siehe auch

  • Einkommensteuertarif
  •  Freibetrag, Kinderfreibetrag
  •  Kalte Progression
  •  Leistungsfähigkeitsprinzip Besteuerung nach der Leistungsfähigkeit
  •  Steuergerechtigkeit

Quellen

http://de.wikipedia.org/wiki/Grundfreibetrag_(%C3%96sterreich) 25.11.2014

 

Lizenzinformation zu diesem Artikel

Dieser Artikel basiert auf dem in den Quellen angeführten Wikipedia-Artikel, verfügbar unter der LizenzCC BY-SA 3.0“.

Hat dieser Artikel geholfen?
Nein

RechtEasy.at

Bei uns finden Sie die richtigen Rechtsanwälte für Ihr Rechtsproblem. RechtEasy.at, das Recht-Wiki für Österreich ist ein Nachschlagewerk, das allen wissbegierigen, interessierten Internetusern, Jus-Studenten, Rechtsanwälten, Notaren und Dissertanten einen schnellen, einfachen aber fachlich fundierten Zugang zu juristischen Fachbegriffen bietet.

Teilen   

IHR ANWALT

DanieLLackner rechtsanwalt
Rechtsanwalt Daniel Lackner Recht einfach machen

RA Daniel LACKNER

Erbrecht und Verlassenschaftsabhandlungen, Grundrechtsschutz, Konsumentenschutz, Schadenersatz- und Gewährleistungsrecht, Strafrecht, Verfassungsrecht, Verwaltungsrecht

Webinare

Aktuelle Podcast-Folge

Dürfen wir vorstellen: Der richtige Anwalt für Ihr Problem​

DanieLLackner rechtsanwalt
Rechtsanwalt Daniel Lackner Recht einfach machen

Daniel LACKNER

Schwerpunkte: Erbrecht und Verlassenschaftsabhandlungen, Grundrechtsschutz, Konsumentenschutz, Schadenersatz- und Gewährleistungsrecht, Strafrecht, Verfassungsrecht, Verwaltungsrecht