Von sekundärer Darlegungslast spricht man, bei der Pflicht einer Prozesspartei trotz Beweisbelastung des Gegners zur Auskunft, wenn die nach den allgemeinen Grundsätzen beweisbelastete Partei „außerhalb des von ihr darzulegenden Geschehensablaufs steht und keine nähere Kenntnis der maßgebenden Tatsachen besitzt“ dem Gegner aber eine Auskunft möglich und zumutbar ist.

Quellen

http://www.lexexakt.de/glossar/sekundaerebeweislast.php 27.10.2014


Hat dieser Artikel geholfen?0000