Erforderlichkeit

Erforderlichkeit ist im öffentlichen Recht die Bezeichnung für einen Teilgrundsatz des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit. Erforderlich ist ein Mittel, wenn es kein milderes Mittel zu Erreichung des Zwecks gibt.

Quellen

http://www.lexexakt.de/glossar/erforderlichkeit.php 30.09.2014

Noch Fragen? Unsere Partnerkanzlei hilft

13 + 10 =

Partner