Suchen
Generic filters
Begriffe, Rechtsfragen, ...
Rechtsanwälte
Juristische News
Suchen
Generic filters
Begriffe, Rechtsfragen, ...
Rechtsanwälte
Juristische News
Suchen
Generic filters
Begriffe, Rechtsfragen, ...
Rechtsanwälte
Juristische News

Verpflichtungsgeschäft

Sie sind hier:
Geschätzte Lesezeit: < 1 Min

Mit Verpflichtungsgeschäft wird ein Rechtsgeschäft bezeichnet, dass einen rechtlichen Anspruch auf ein Tun oder Unterlassen begründet. Durch das Verpflichtungsgeschäft selbst wird auf den Gegenstand des Anspruchs noch nicht eingewirkt sog. Abstraktionsprinzip. Dazu ist ein weiteres Geschäft, das sog. Verfügungsgeschäft notwendig.

Das Verpflichtungsgeschäft ist ein Anspruch des Gläubigers gegenüber dem Schuldner, auf ein bestimmtes Verhalten zu dem sich der Schuldner verpflichtet.
Ein kausales Verpflichtungsgeschäft hat einen Titel ein Zweck. Ein Zweck ist dann kausal, wenn es einen wirtschaftlichen Zweck hat.
Ein Verpflichtungsgeschäft hat kausal zu sein, ein gültiger Rechtsgrund muss offengelegt werden.

Quellen

http://www.lexexakt.de/glossar/verpflichtung.php

Hat dieser Artikel geholfen?
Nein

RechtEasy.at

Bei uns finden Sie die richtigen Rechtsanwälte für Ihr Rechtsproblem. RechtEasy.at, das Recht-Wiki für Österreich ist ein Nachschlagewerk, das allen wissbegierigen, interessierten Internetusern, Jus-Studenten, Rechtsanwälten, Notaren und Dissertanten einen schnellen, einfachen aber fachlich fundierten Zugang zu juristischen Fachbegriffen bietet.

Teilen   

Anwalts-Empfehlung

Rechtsanwalt Daniel Lackner Recht einfach machen

Daniel LACKNER

Erbrecht und Verlassenschaftsabhandlungen, Grundrechtsschutz, Konsumentenschutz, Schadenersatz- und Gewährleistungsrecht, Strafrecht, Verfassungsrecht, Verwaltungsrecht

Webinare

Aktuelle Podcast-Folge

RechtEasy empfiehlt passende Rechtsanwälte für Ihre Rechtsfrage