Mit Leistungsgefahr, werden die Folgen des Untergangs der Leistung hinsichtlich der Leistung bezeichnet. Die Leistungsgefahr trägt grundsätzlich der Gläubiger, d.h. geht die Sache unter, verliert der Gläubiger seinen Anspruch auf Leistung.

Quellen

http://www.lexexakt.de/glossar/leistungsgefahr.php 21.10.2014


Hat dieser Artikel geholfen?0000