Drücken Sie Strg/Befehl + P zum Drucken
oder Speichern als PDF

Iudex non calculat

Sie sind hier:
Geschätzte Lesezeit: < 1 Min

Iudex non calculat (selten auch judex non calculat) kommt aus dem römischen Recht (lat.) und bedeutet übersetzt: “Der Richter rechnet nicht”.

Damit werden verschiedene Grundsätze bezeichnet. Es bedeutet einerseits,

  • dass sich Gerechtigkeit nicht durch rechnen ermitteln lässt und zum anderen,
  • dass Rechenfehler im Urteil keine Auswirkung auf die Rechtskraft des Urteiles an sich haben. Jedoch gilt der § 419 Abs 1 ZPO.

§ 419 Abs 1 ZPO

Das Gericht, das das Urteil gefällt hat, kann jederzeit Schreib- und Rechnungsfehler oder andere offenbare Unrichtigkeiten in dem Urteil oder in dessen Ausfertigungen oder Abweichungen der Ausfertigung von der gefällten Entscheidung berichtigen.