Suche

Gerichtshof der Europäischen Union

Das Rechtsprechungsorgan der Europäischen Union, das in Zusammenarbeit mit den Gerichten und Gerichtshöfen der EU-Mitgliedstaaten eine einheitliche Anwendung und Auslegung des Rechts der Europäischen Union sicherstellt und Rechtsstreite zwischen nationalen Regierungen und EU-Institutionen entscheidet.

Synonym(e)

  • EuGH

Verwandte(r) Begriff(e)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

Verwendungshinweis(e)

  1. Die Institution wurde ursprünglich 1952 als Einzelgericht, das Gericht der Europäischen Kohle – und Stahlgemeinschaft genannt wurde, gegründet (ab 1958 Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften (EuGH). Mit dem Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon 2009 erhielt das Gerichtssystem seinen aktuellen Namen (Gerichtshof der Europäischen Union), während das Gericht selbst in „Gerichtshof“ umbenannt wurde.
  2. Der Gerichtshof hat seinen Sitz in Luxemburg und besteht aus zwei Gerichten: dem Gerichtshof und dem Gericht der Europäischen Union (entstanden 1988). Der Gerichtshof hat einen Richter aus jedem EU-Mitgliedstaat. Die Regierungen der EUMitgliedstaaten einigen sich, wen sie ernennen wollen.
  3. Der Gerichtshof überprüft die Rechtmäßigkeit von Rechtsakten der Institutionen der Europäischen Union, stellt sicher, dass die EU-Mitgliedstaaten ihren Pflichten nach den Verträgen nachkommen und interpretiert das Recht der Europäischen Union auf Anfrage der nationalen Gerichte und Gerichtshöfe.

Quelle

  • Webseite des Curia der Europäischen Union
  • Dieses EMN-Glossar wurde vom Europäischen Migrationsnetzwerk (EMN) erstellt. Die Europäische Kommission und die nationalen Kontaktpunkte, aus denen sich das EMN zusammensetzt, lehnen jegliche Verantwortung oder Haftung im Hinblick auf den Gebrauch der Informationen, die im Glossar enthalten sind, ab. Dies gilt auch für die Inhalte der angegebenen Webseiten.
Bewertung dieses Artikels

Teilen   

Kanzlei-Empfehlung

Videos

Podcast

Einfach in 3 Schritten einen Anwalt finden, der auf Ihr Rechtsproblem spezialisiert ist

Ein zugelassener Anwalt / eine zugelassen Anwältin ist dafür da, über Rechtsfragen zu beraten und Klienten vor Gericht zu vertreten. Es ist seine Aufgabe, Dienstleistungen im Bereich der Rechtsberatung zu erbringen und Klienten vor Gericht zu vertreten. Mit diesem Wissen kennt er alle relevanten Herausforderungen dieses Systems und ist mit allen einschlägigen Rechtsnormen vertraut.

Fachexperten auf Ihrem Gebiet

Anwalts-Empfehlungen gefiltert durch das RechtEasy-Team -Best Choice der Anwälte in Österreich

Chatbox aufmachen

Klicken Sie auf den blauen Button im rechten unteren Eck und wählen aus, dass Sie eine Anwaltsempfehlung benötigen.

Problem schildern

Erklären Sie, welches Anliegen Sie haben. Gehen Sie hier auch gerne ins Detail.

Zurücklehnen

Unser Team beurteilt Ihre Rechtsfrage und vermittelt den richtigen Anwalt/die richtige Anwältin für Sie in Ihrer Region.

Die Vermittlung ist kostenlos. Der jeweilige Anwalt wird Ihnen vorab die genauen Kosten mitteilen, sodass Sie immer die volle Kontrolle haben.

Rechts unten den Chat öffnen, Rechtsfrage stellen und gleich vermitteln lassen.

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Auf RechtEasy befinden sich über 7500 Begriffserklärungen und juristische Ratgeber, die von Rechtsanwälten und Juristen verfasst wurden

Filter