Suchen
Generic filters
Begriffe, Rechtsfragen, ...
Rechtsanwälte
Juristische News
Suchen
Generic filters
Begriffe, Rechtsfragen, ...
Rechtsanwälte
Juristische News
Suchen
Generic filters
Begriffe, Rechtsfragen, ...
Rechtsanwälte
Juristische News

Defensionspflicht

Sie sind hier:
Geschätzte Lesezeit: 1 Min

Als Defensionspflicht (defensor absendis) bezeichnet die romanistische Rechtswissenschaft eine spezifische Art der Rechtsmängelhaftung. Bei dieser hatte ein Veräußerer im Falle eines Prozesses die Rechte des Erwerbers gegenüber einem evindizierenden Dritten zu verteidigen. Die Defensionspflicht war ein bis ins Mittelalter üblicher Rechtsbrauch.

Römisches Recht

Das Verfahren (legis actio sacramento in rem) wurde im römischen Recht begründet und diente ursprünglich dem rechtlichen Eigentumsschutz (die rei vindicatio) eines Bestohlenen, der die Herausgabe seiner Sache vom letzten Besitzer, der sich damit des Verdachts eines vollendeten und final gesicherten Diebstahls (furtum nec manifestum) ausgesetzt sah, gerichtlich durchsetzen konnte. Der Beklagte, welcher die Sache aber auch gutgläubig von einem Dritten erlangt haben konnte, hatte das Recht, den aus seiner Sicht legalen Erwerb durch den bezeugten Kauf der Sache (mancipatio) nachzuweisen, wodurch er sich zunächst vom Verdacht des Diebstahls befreien konnte. Um sich den Erhalt der Sache zu sichern, musste er zusätzlich den Vorbesitzer (auctor) benennen, der seinerseits den rechtmäßigen Besitz vor Gericht nachweisen musste. Der Vorbesitzer haftete (auctortitas) dem vor Gericht Beklagten mit dem doppelten Kaufpreis der Sache, wenn er seinen rechtmäßigen Erwerb der Sache nicht schlüssig nachweisen, oder er selbst keinen Vorbesitzer, auf den dann die Beweislast und die Haftung überging, benennen konnte.

Diese später erweiterte Gewährleistungspflicht des Verkäufers, der den garantierten Ausschluss bestehender Rechte Dritter an dem Kaufgegenstand beinhaltete, versetzte den Käufer in eine gestärkte Rechtsposition.

Literatur

  • Max Kaser: Das Römische Privatrecht. 2. Auflage. C.H. Beck, München/ Würzburg 1971, ISBN 3-406-01406-2, §§ 32, 33.

Quellen & Einzelnachweise

  1. Charles Verlinden, Eberhard Schmitt (Hrsg.): Die mittelalterlichen Ursprünge der europäischen Expansion. Otto Harrassowitz Verlag, 1986, ISBN 3-406-30372-2, S. 184.

http://de.wikipedia.org/wiki/Defensionspflicht 10.12.2014

Lizenzinformation zu diesem Artikel

Dieser Artikel basiert auf dem in den Quellen angeführten Wikipedia-Artikel, verfügbar unter der LizenzCC BY-SA 3.0“.

Hat dieser Artikel geholfen?
Nein

RechtEasy.at

Bei uns finden Sie die richtigen Rechtsanwälte für Ihr Rechtsproblem. RechtEasy.at, das Recht-Wiki für Österreich ist ein Nachschlagewerk, das allen wissbegierigen, interessierten Internetusern, Jus-Studenten, Rechtsanwälten, Notaren und Dissertanten einen schnellen, einfachen aber fachlich fundierten Zugang zu juristischen Fachbegriffen bietet.

Teilen   

Webinare

Aktuelle Podcast-Folge

RechtEasy empfiehlt passende Rechtsanwälte für Ihre Rechtsfrage