Suche

Podcast #39 Ines Stilling – ehem. Bundesministerin, Leitung Soziales AK Wien, Präsidentin Licht ins Dunkel

Diesmal zu Gast im RechtEasy Podcast ist

Ines Stilling

Ines Stilling ist eine österreichische Spitzenbeamtin. Sie war Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend im Bundeskanzleramt. Ab Juni 2020 war sie Generalsekretärin im Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz. Ende September 2022 wurde ihr Wechsel zur Arbeiterkammer als Leiterin des Bereichs Soziales der Bundesarbeiterkammer und der Arbeiterkammer Wien mit Mitte November 2022 bekannt.

Zudem ist sie die Präsidentin des Vereins Licht ins Dunkel.

❇️ Schlüsselthemen & Aufzählungspunkte

  • Auseinandersetzung mit moralischen Fragen zur Todesstrafe, Vorstellung, wie mit einem solchen Fall als Anwältin in den USA umgegangen würde. Frage, ob für jemanden eintreten sollte, der schuldig ist, und Umgang damit.
  • Thema: Homeoffice und rechtliche Fragen
  • Evaluierung zum Thema Homeoffice mit Ergebnissen aus den Medien, juristische Fragen im Arbeits-, Steuer- und Unfallversicherungsrecht. Absicherungen für Arbeitnehmer im Homeoffice- Berücksichtigung der Bedürfnisse der Mitglieder
  • Thema: Kritik an der Darstellung von Menschen mit Behinderung
  • Respektvolle Behandlung und Betonung der Stärken von Menschen mit Behinderung, Einsatz für gleiche Rechte und Chancen- Verbesserung der Lücken im Sozialstaat, Wichtigkeit kritischer Stimmen zur Förderung von Veränderungen
  • Thema: Faszinierende Persönlichkeiten und Biografien
  • Interesse an weniger bekannten Persönlichkeiten wie Widerstandskämpfern, Beispiel einer beeindruckenden Frau im Nationalsozialismus, Stolz, Unterstützung von Kindern und zukünftigen Generationen. Dankbarkeit für das eigene Leben und Bewältigung von Krisen
  • Thema: Politisches Engagement und Fachlichkeit
  • Unterschied zur Fokussierung auf politische Ideologien. kein Drang nach Wahlsiegen oder medialen Inszenierungen. Grund für bessere Imagewerte der Partei
  • Thema: Alltag und Aufgaben in der Arbeitnehmervertretung
  • Abwechslungsreicher Alltag und tägliche Besprechungen, Vorbereitung auf die Arbeiterkammerwahl, Zusammenarbeit mit Gewerkschaften und Betriebsräten, Unterstützung bei Insolvenzfällen und Problemen der Arbeitnehmer
  • Thema: Gewaltprävention und Eingreifen bei Gewalt
  • Interesse an Gewaltthemen in der Gesellschaft, breites Spektrum von sexueller Belästigung bis zu physischer Gewalt. Persönliche Erfahrung mit häuslicher Gewalt einer Freundin. Notwendigkeit gesellschaftlicher Veränderungen
  • Thema: Erfahrungen als Ministerin
  • Erwartungen an Präsentation eigener Inhalte bei Gespräch mit dem Bundespräsidenten. Dank für Übernahme der Funktion, Vorteile durch Kenntnis der Verwaltung und Zusammenarbeit mit Ministerinnen und Ministern, spannende Umsetzung von Ideen
  • Gegenseitige Kenntnis und Wertschätzung der Kollegen, Verantwortung für Stabilisierung des Landes und Demokratieerhalt. Kein Konkurrenzverhältnis oder Verhandlungsbedarf. Durchführung gemeinsamer Projekte, z.B. Gewaltschutz

📚 Zeitstempel Überblick

  • Der spannende Moment an dieser Aufgabe: “Das gebe ich ehrlich zu, das hat Spaß gemacht.”— Ines Stilling [00:06:12 → 00:06:14]
  • Arbeitsmoral in der Politik: “… dass da einfach mal irgendjemand einfach nur arbeitet. Nicht meint er jedes Mal ein großes mediales Ding draus machen zu müssen.”— Ines Stilling [00:09:40 → 00:09:49]
  • Zusammenarbeit und Verantwortung: “Und wir haben uns alle aufgrund unserer wechselweisen Expertisen einfach sehr sehr wertgeschätzt. Und damit waren wir automatisch und wir haben alle irgendwie gespürt, wir haben jetzt Verantwortung für ein Land und sollen dazu beitragen, dass hier wieder Ruhe einkommt und Stabilität und die Demokratie hochgehalten wird…”— Ines Stilling [00:12:14 → 00:12:33]
  • Häusliche Gewalt: “Das hat meinem Gerechtigkeitssinn immer widersprochen. Und ich hatte dann auch in meinem Bekanntenkreis eine Freundin von mir, war Opfer von häuslicher Gewalt und wir alle im Freundinnenkreis haben nichts gemerkt.”— Ines Stilling [00:14:17 → 00:14:29]
  • Die Bedeutung von Sensibilität: “Ich denke, da sensibler zu sein, zu wissen, welche Strategien Opfer auch haben, um diese Stigmatisierung und diese Scham, die sie fühlen als Opfer, nicht nach außen zu tragen, sondern versuchen, die heile Welt zu zeigen, da einfach sensibel zu sein. Das finde ich wichtig.”— Ines Stilling [00:15:41 → 00:16:04]
  • Die Arbeit der Arbeiterkammer: “Wir bereiten die Frau Präsidentin vor, damit sie dann in die Verhandlungen auch mit dem Bundesminister Kocher gehen kann, um da Unterstützungsangebote für die betroffenen Beschäftigten zu finden.”— Ines Stilling [00:22:40 → 00:22:51]
  • Juristische Fragestellungen im Homeoffice: “Zum Thema Homeoffice, das ist natürlich schon noch eine juristische Fragestellung, die nicht nur im Arbeitsrecht, sondern da geht es auch um Steuerrecht und Unfallversicherungsrecht, also da gibt es viele juristische Bezüge, wo wir dann versuchen, gemeinsam als Team auch zu schauen, wo braucht es welche Absicherungen damit, wenn Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Homeoffice sind, sie auch wirklich wissen, das darf ich, das muss ich, das steht mir zu, wenn ich eine Verletzung erleide, was ja auch im Homeoffice passieren kann.”— Ines Stilling [00:24:13 → 00:24:34]
  • Behinderung und Gleichberechtigung: “Ich hätte die Kritik schon auch so verstanden, dass es genau darum geht, dass Menschen mit Behinderung die gleichen Rechte und Chancen verdienen wie alle anderen.”— Ines Stilling [00:31:27 → 00:31:35]
  • Unglaublich faszinierende Persönlichkeiten: “Ja, ich finde, es gibt unglaublich faszinierende Persönlichkeiten, die gar nicht so, also nicht unbedingt quasi die Barack Obama aus dieser Welt, obwohl seine Biografie auch ganz interessant war zu lesen.”— Ines Stilling [00:35:13 → 00:35:26]
  • Der ethische Konflikt der Strafverteidigung: “Ich lehne die Todesstrafe ab, wenn ich dann aber jemanden weiß, der ein mehrfacher Mörder oder keine Ahnung. Wie tut man dann?”— Ines Stilling [00:40:07 → 00:40:16]

Auf einen Blick

Angehört werden kann die Folge wie immer auf diversen Plattformen. Die gängigsten sind

Natürlich kann der Podcast auch direkt hier angehört werden. Auf jeden Fall viel Spaß und bis bald.

Teilen   

Kanzlei-Empfehlung

Videos

Podcast

Einfach in 3 Schritten einen Anwalt finden, der auf Ihr Rechtsproblem spezialisiert ist

Ein zugelassener Anwalt / eine zugelassen Anwältin ist dafür da, über Rechtsfragen zu beraten und Klienten vor Gericht zu vertreten. Es ist seine Aufgabe, Dienstleistungen im Bereich der Rechtsberatung zu erbringen und Klienten vor Gericht zu vertreten. Mit diesem Wissen kennt er alle relevanten Herausforderungen dieses Systems und ist mit allen einschlägigen Rechtsnormen vertraut.

Fachexperten auf Ihrem Gebiet

Anwalts-Empfehlungen gefiltert durch das RechtEasy-Team -Best Choice der Anwälte in Österreich

Chatbox aufmachen

Klicken Sie auf den blauen Button im rechten unteren Eck und wählen aus, dass Sie eine Anwaltsempfehlung benötigen.

Problem schildern

Erklären Sie, welches Anliegen Sie haben. Gehen Sie hier auch gerne ins Detail.

Zurücklehnen

Unser Team beurteilt Ihre Rechtsfrage und vermittelt den richtigen Anwalt/die richtige Anwältin für Sie in Ihrer Region.

Die Vermittlung ist kostenlos. Der jeweilige Anwalt wird Ihnen vorab die genauen Kosten mitteilen, sodass Sie immer die volle Kontrolle haben.

Rechts unten den Chat öffnen, Rechtsfrage stellen und gleich vermitteln lassen.

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Auf RechtEasy befinden sich über 7500 Begriffserklärungen und juristische Ratgeber, die von Rechtsanwälten und Juristen verfasst wurden

Filter