0 Items
Search
Generic filters
Filtern
Jobs
Begriffe & Fragen
Bundesgesetze
Firmen / Arbeitgeber
News

Tötung auf Verlangen

Freiwillige, aktive Euthanasie: strafbar; aktive, direkte Sterbehilfe auf ernstliches Verlangen des Sterbenden Extremsituation §77 StGB.

  • Verlangen ist die Aufforderung des Sterbewilligen, ihn zu töten.
  •  Ernstlich ist das Verlangen, wenn es dem wahren und unbeeinflussten Willen des Opfers entspricht.
  • Das Verlangen ist eindringlich, wenn es bestimmt und den Umständen nach
    geeignet ist, die natürliche Tötungshemmung zu überwinden und zur Tötung des Sterbewilligen zu motivieren.
  • Deliktspezifisches Schuldmerkmal Motivation: Der Täter muss durch das ernste und eindringliche Verlangen zur Tat motiviert worden sein.

Problem einer Legalisierung

Dafür

Selbstbestimmung, Mitleid

Dagegen

Missbrauch wird begünstigt, Überschreitung Situation, nicht nur terminale Erkrankung, sondern auch schwere Depression; Tötungswunsch Artikulierender belastet den Arzt in seiner ethischen Verantwortlichkeit, Gewissenskonflikte, Integrität des ärztlichen Ethos, Arztberuf, häufig gar nicht ernst gemeinter Sterbewunsch.


Hat dieser Artikel geholfen?0012

Noch Fragen? Unser Partneranwalt kann Ihnen helfen

15 + 12 =

Würden Sie Fragefelder bzw. Diskussionsfelder unter den Rechtsbegriffen aktiv nützen?

Bekannt aus & Partner

FV Jus Partner ÖH JKU Linz     Heid & Partner Rechtsanwälte GmbH

Rechtsgebiete