Popularklage

Von einer Popularklage spricht man, wenn jemand Klage gegen eine Rechtsverletzung erhebt, die ihn nicht selbst betrifft. Popularklagen sind nur zulässig, wenn dies in einem Gesetz ausdrücklich bestimmt ist. Eine Möglichkeit der Popularklage sind die Verbandsklagen.

Um diesen Dilemma zu entgehen, gibt es grundsätzlich die Möglichkeit ein sog. Sperrgrundstück im Gebiet eines geplanten Vorhabens zu erwerben. Wird dieses dann enteignet ist auch die Bürgerinitiative in einem Recht verletzt und kann grundsätzlich klagen. Siehe allerdings unter Sperrgrundstück zu den Problemen eines solchen Vorgehens.

Quellen

http://www.lexexakt.de/glossar/popularklage.php 24.10.2014

Hat dieser Artikel geholfen?0000

Noch Fragen? Unser Partneranwalt kann Ihnen helfen

3 + 10 =

Partner

Rechtsgebiete