Suchen
Generic filters
Begriffe, Rechtsfragen, ...
Rechtsanwälte
Juristische News
Suchen
Generic filters
Begriffe, Rechtsfragen, ...
Rechtsanwälte
Juristische News
Suchen
Generic filters
Begriffe, Rechtsfragen, ...
Rechtsanwälte
Juristische News

Namensbestimmung

Sie sind hier:
Geschätzte Lesezeit: 1 Min

Ohne Namensbestimmung behalten die Eheleute/PartnerInnen den bisherigen Namen vor der Eheschließung.

Mögliche Namensbestimmungen für den gemeinsamen Familiennamen Nachnamen: der Name einer der Eheleute/PartnerInnen, ein aus den Namen der Eheleute/PartnerInnen gebildeter Doppelname Reihenfolge frei bestimmbar.

Mögliche Namensbestimmungen neben dem gemeinsamen Familiennamen/Nachnamen: Hinzufügung des bisherigen Namens Reihenfolge frei bestimmbar zu einem gemeinsamen Familienamen/Nachnamen; allenfalls Anpassung des Familiennamens/Nachnamens nach dem Geschlecht.

Zeitpunkt der Namensbestimmung: vor, bei oder nach der Eheschließung/Verpartnerung.

Namensgebung eines neugeborenen Kindes

Ohne Namensbestimmung erhalten Kinder den gemeinsamen Familiennamen der verheirateten Eltern, in Ermangelung eines gemeinsamen Familiennamens den Namen der Mutter.

Mögliche Namensbestimmungen bei einem gemeinsamen Familiennamen der Eltern: der Doppelname eines Elternteils.

Mögliche Namensbestimmungen ohne gemeinsamen Familiennamen der Eltern: der Name eines Elternteils, ein aus den Namen der Eltern gebildeter Doppelname Reihenfolge frei bestimmbar; allenfalls Anpassung des Familiennamens nach dem Geschlecht.

Zeitpunkt der Namensbestimmung: bei oder nach der Geburt.

Recht zur Namensbestimmung

Einsichts- und urteilsfähige Kinder selbst mit 14 Jahren, ansonsten die mit der Pflege und Erziehung betrauten Personen, wobei mehrere damit betraute Personen im Einvernehmen gemeinsam zu handeln haben oder bei Versicherung der erfolgten Herstellung bzw. der Unzumutbarkeit der Herstellung des Einvernehmens auch einzeln handeln können.

Bei nachträglicher Eheschließung führt das Kind den bisherigen Namen weiter, auch wenn die Ehepartner eine namensrechtliche Änderungen des Familiennamens bestimmen. Für die Änderung des Familiennamens des Kindes muss eine zusätzliche Erklärung abgegeben werden.

Quellen

http://www.bmeia.gv.at/botschaft/gk-new-york/ratgeber/namensrecht.html 24.11.2014

Hat dieser Artikel geholfen?
Nein

RechtEasy.at

Bei uns finden Sie die richtigen Rechtsanwälte für Ihr Rechtsproblem. RechtEasy.at, das Recht-Wiki für Österreich ist ein Nachschlagewerk, das allen wissbegierigen, interessierten Internetusern, Jus-Studenten, Rechtsanwälten, Notaren und Dissertanten einen schnellen, einfachen aber fachlich fundierten Zugang zu juristischen Fachbegriffen bietet.

Teilen   

IHR ANWALT

skpr_02
paul-kessler

RA Paul Kessler

Gesellschaftsgründungen, Gesellschaftsrecht, Krankenanstaltenrecht, Miet- und Wohnrecht, Strafrecht, Vertragsrecht

Webinare

Aktuelle Podcast-Folge

Dürfen wir vorstellen: Der richtige Anwalt für Ihr Problem​