Search
Generic filters

Von einem Gesamtausgebot spricht man im Rahmen der Zwangsversteigerung, wenn bei der Versteigerung mehrerer Grundstücke auf Antrag nur zusammen ausgeboten, d.h. nur zusammen ersteigert werden könen. Das Gesamtausgebot muss von einem Verfahrensbeteiligten beantragt vor Beginn der Bietstunde werden.

Das ist angezeigt, wenn mehrere Grundstücke eine wirtschaftliche Einheit darstellen die nur zusammen sinnvoll genutzt werden kann. Von mehreren Grundstücken geht das Zwangsvollstreckungsrecht zudem bei Miteigentümern aus, so dass hier ein Gesamtausgebot aus Gläubigersicht immer zu beantragen ist.

Quellen

http://www.lexexakt.de/glossar/gesamtausgebot.php 06.10.2014


Hat dieser Artikel geholfen?0000