Suchen
Generic filters
Begriffe, Rechtsfragen, ...
Rechtsanwälte
Juristische News
Suchen
Generic filters
Begriffe, Rechtsfragen, ...
Rechtsanwälte
Juristische News
Suchen
Generic filters
Begriffe, Rechtsfragen, ...
Rechtsanwälte
Juristische News

Vollmacht

Sie sind hier:
Geschätzte Lesezeit: < 1 Min

Mit Vollmacht bezeichnet man die rechts­geschäftliche Macht einer Person zur Vertretung des Voll­macht­gebers. Die Voll­machts­erteilung ist ein einseitiges Rechtsgeschäft, das auf einem Vertrag zwischen dem Vertretenen und dem Vertreter beruht sog. Grundgeschäft, z.B. einem Auftrag oder einem Arbeitsvertrag, sie ist aber unabhängig von diesem Vertrag Abstraktionsprinzip. Es liegen insoweit zwei Rechtsgeschäfte vor. Eine Form ist für die Vollmachts­erteilung nicht vorgeschrieben, daher kann sie auch durch schlüssiges Handeln erteilt werden.

Bei der Vollmacht ist grundsätzlich zwischen dem Innenverhältnis, welches das rechtliche Dürfen, und dem Außenverhältnis, welches das rechtliche Können beschreibt, zu unterscheiden. Diese beiden Verhältnisse können deckungsgleich sein, können aber auch auseinander fallen. D.h. der Vertreter kann im Innen­verhältnis stärker beschränkt sein als im Außenverhältnis. Das Innenverhältnis wird vom Grundgeschäft bestimmt, das Außenverhältnis von der Vollmachtserteilung.

 

Hat dieser Artikel geholfen?
Nein

RechtEasy.at

Bei uns finden Sie die richtigen Rechtsanwälte für Ihr Rechtsproblem. RechtEasy.at, das Recht-Wiki für Österreich ist ein Nachschlagewerk, das allen wissbegierigen, interessierten Internetusern, Jus-Studenten, Rechtsanwälten, Notaren und Dissertanten einen schnellen, einfachen aber fachlich fundierten Zugang zu juristischen Fachbegriffen bietet.

Teilen   

Webinare

Aktuelle Podcast-Folge

RechtEasy empfiehlt passende Rechtsanwälte für Ihre Rechtsfrage