Mit vi vel clam vel precario werden im römischen Recht die drei Möglichkeiten der Erlangung fehlerhaften Besitzes durch Gewalt, durch Heim­lichkeit und durch Bittleihe bezeichnet, die Voraussetzung für eine erfolgreiche Herausgabeklage waren.

Quellen

http://www.lexexakt.de/glossar/vivelclamvelprecario.php 06.10.2014


Hat dieser Artikel geholfen?0000