0 Items
Search
Generic filters
Filtern
Jobs
Begriffe & Fragen
Bundesgesetze
Firmen / Arbeitgeber
News

Reserveursachen

Von sog. Reserveursachen spricht man, wenn der tatbestandliche Erfolg ohne die Handlung des Täters später durch ein anderes Ereignis ebenfalls eingetreten wäre. Reserveursachen sind unerheblich, d.h. sie ändern nichts an der Bewertung der Handlung des Täters.

Quellen

http://www.lexexakt.de/glossar/reserveursachen.php 27.10.2014


Hat dieser Artikel geholfen?0000

Noch Fragen? Unser Partneranwalt kann Ihnen helfen

1 + 7 =

Würden Sie Fragefelder bzw. Diskussionsfelder unter den Rechtsbegriffen aktiv nützen?

Bekannt aus & Partner

FV Jus Partner ÖH JKU Linz     Heid & Partner Rechtsanwälte GmbH

Rechtsgebiete