Mit Optionsschein wird ein Wertpapier bezeichnet, das den Inhaber berechtigt aber nicht verpflichtet zu einem bestimmten Zeitpunkt Aktien, Devisen o.ä. Basiswert entweder zu einem bestimmten Preis zu kaufen Call oder zu verkaufen Put. Rechtstechnisch handelt es sich dabei um bedingte einseitig verpflichtende Termingeschäfte.

Dabei spekuliert der Käufer eines Calls spekuliert auf steigende Preise für den Basiswert, der Käufer eines Puts auf fallende.

Quellen

http://www.lexexakt.de/glossar/optionsschein.php 24.10.2014


Hat dieser Artikel geholfen?0000