Von einer Klagerücknahme spricht man, wenn der Kläger eine Klage nach Anhängigkeit zurücknimmt und damit das Verfahren beendet. Sinn macht eine Klagerücknahme, wenn der Kläger merkt, dass die Beweislage schlecht ist oder sich verschlechtert hat oder wenn sich herausstellt, dass der Beklagte vermögenslos ist.

Quellen

http://www.lexexakt.de/glossar/klageruecknahme.php 21.10.2014


Hat dieser Artikel geholfen?0000