Eu-Richtlinien sind vom Rat der europäischen Union erlassene Gesetze. Sie zählen zum sekundären Europarecht.

Richtlinien legen nur zu erreichende Ziele fest und entfalten grundsätzlich keine direkten Wirkungen gegenüber den Bürgern der EU. Zur Wirksamkeit müssen sie durch die jeweiligen Gesetzgeber der Einzelstaaten in nationales Recht umgesetzt werden.

Quellen

http://www.lexexakt.de/glossar/eurichtlinie.php 29.09.2014


Hat dieser Artikel geholfen?0000