Drücken Sie Strg/Befehl + P zum Drucken
oder Speichern als PDF

Deutschösterreich

Sie sind hier:
Geschätzte Lesezeit: < 1 Min

Entstehung Deutschösterreichs

Durch den Vertrag von St. Germain 1919. Dadurch, dass Österreich verloren hat, mussten sie territoriale Einbußen machen sowie von politischen Standpunkten abrücken. Durch den Vertrag von St. Germain musste Österreich die Rechtsnachfolge Ungarns anerkennen. Ein letzter Versuch des Monarchen am 17.10.1918 mit dem „Kaiserlichen Manifest“ Österreich zu einem Bundesstaat zu machen kam zu spät, die provisorische Nationalversammlung gründete die Republik Deutschösterreich mit dem Beschluss von 30.10.1918.

Der Vertrag von St. Germain beinhaltete:
Beendigung des Kriegszustandes, Schuldbekenntnis Österreichs am Kriegsausbruch
und Verpflichtung zur Wiedergutmachung, Umwandlung des Staatsnamens auf „Republik Österreich“, Verpflichtung zur unabänderlichen Unabhängigkeit, Grenzenfestlegung, Minderheitenschutz.