Unter dem oströmischen Kaiser Justinian um 528 – 534 entstandene Zusammenfassung römischer Gesetzbücher. Galten in Deutschland als gemeines Recht seit 1495.

Der corpus juris civilis besteht aus:

  • Institutionen (= Lehrbücher)
  • Pandekten (= Digesten, Sammlung von Auszügen klassischer röm. Juristen)
  • Codex (= Konstituiones o. Codex Justitianus, Entscheidungen römischer Kaiser)
  • Novellen (später dazugekommene Zusatzgesetze)

Quellen

http://www.lexexakt.de/glossar/corpusjuriscivilis.php 29.09.2014

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN

Dadurch erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Informationen zu Rechtsnews, zu RechtEasy und zu spannenden Stelleninseraten.
ANMELDEN

Hat dieser Artikel geholfen?0000