Begriffe, Rechtsfragen, ...
Rechtsanwälte
Juristische News
Webinare
Begriffe, Rechtsfragen, ...
Rechtsanwälte
Juristische News
Webinare
Begriffe, Rechtsfragen, ...
Rechtsanwälte
Juristische News
Webinare

Actio Pauliana

Die Paulianische Anfechtungsklage ist eine Klage zur Anfechtung von Geschäften, die zum Nachteil eines oder mehrerer Gläubiger abgeschlossen wurden.

Die Klage (lat. actio Pauliana) geht auf das Römische Recht zurück und ist nach einer Digesten-Stelle (D. 22,1,38,4) des Juristen Paulus benannt.

Die Actio Pauliana ezeichnet im röm. Recht also die Befugnis der Gläubiger, Rechtshandlungen des Gemeinschuldners im Konkurs anzufechten; der Rechtsgedanke ist heute noch in der Gläubigeranfechtung lebendig.

Römisches Recht

Im Römischen Recht wurden vom Prätor zwei Rechtsmittel gegen die Benachteiligung von Gläubigern gewährt:

  • In integrum restitutio (während der Zwangsvollstreckung),
  • Interdictum fraudatorium (nach beendetem Konkursverfahren).

Von Justinian wurden diese Rechtsmittel in eine einheitliche Klage zusammengefasst, der Actio Pauliana.

Benötigen Sie einen Anwalt / eine Anwältin?

Recherchieren Sie hier, weil Sie Beratung von facheinschlägigen Anwälten benötigen? Wir werden in unserer Datenbank nach den richtigen Experten für Ihre Rechtsfrage suchen. Kontaktieren Sie uns ganz einfach, indem Sie hier auf den folgenden Button klicken.

RechtEasy.at

Bei uns finden Sie die richtigen Rechtsanwälte für Ihr Rechtsproblem. RechtEasy.at, das Recht-Wiki für Österreich ist ein Nachschlagewerk, das allen wissbegierigen, interessierten Internetusern, Jus-Studenten, Rechtsanwälten, Notaren und Dissertanten einen schnellen, einfachen aber fachlich fundierten Zugang zu juristischen Fachbegriffen bietet.

Teilen   

EMPFEHLUNG

Rechtsanwalt Daniel Lackner Recht einfach machen

Webinare

Aktuelle Podcast-Folge

Dürfen wir vorstellen: Der richtige Anwalt für Ihr Problem​