Suche

WKÖ-Kopf zur Grace-Period: „Bürokratische Entlastung, mehr Rechtssicherheit und Planbarkeit bei Betriebsübergaben“

Wirtschaft begrüßt Entwurf für Grace-Period-Gesetz – Beratungen und Erleichterungen bei Fragen des Arbeitsrechts, der Gewerbeanmeldung und des Abgabenrechts.

Wien (OTS) – Die Zeit der Übergabe ist für Betriebe ein Schlüsselmoment, der in Österreich künftig häufiger vorkommen wird: 60 Prozent der Unternehmerinnen und Unternehmer über 55 Jahre wollen in den nächsten Jahren ihren Betrieb übergeben. In diesem für den Geschäftserfolg wichtigen Moment sind bürokratische Erleichterungen und Hilfestellungen besonders willkommen. Die Wirtschaft begrüßt deshalb das in Aussicht genommene Grace-Period-Gesetz, das der Ministerrat heute, Mittwoch, vorgestellt hat.

Karlheinz Kopf, Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ): „Bei vielen österreichischen Familienbetrieben und KMU stehen in den nächsten Jahren Übergaben bevor. Wer sich dazu entschließt, einen Betrieb zu übernehmen, hat ab der Minute eins enorm viele Aufgaben zu schultern. Umso wichtiger sind in dieser Startphase bürokratische Erleichterungen.“

Künftig sollen Verfahrensdauern sowie Gebühren gekürzt werden. Geändert werden sollen Gewerbeordnung, Arbeitnehmerschutzgesetz und Bundesabgabenordnung. So entfällt etwa die verpflichtende Vorlage von Firmenbuchauszügen bei der Gewerbeanmeldung. Außerdem wird das Ruhen der Gewerbeanmeldung ausdrücklich als Recht geregelt, das ein Gewerbeinhaber in Anspruch nehmen kann. Im Arbeitsrecht entfallen bürokratische Pflichten für die Dauer der Grace-Period unter gleichzeitiger Wahrung der Schutzstandards. Zudem sollen Arbeitsinspektorate nach dem Motto „Beraten statt Strafen“ Betriebsübergaben unterstützen und die Abgabenbehörde im Vorfeld Rechtsklarheit schaffen.

Karlheinz Kopf: „In der Phase nach einer Übergabe ist das Prinzip ‚Beraten statt Strafen‘ besonders wichtig. Die Begleitung dieses Prozesses durch die Behörden garantiert für die Neo-Unternehmerinnen und Unternehmer größtmögliche Rechts- und Planungssicherheit.“

Die Gründerservices der Wirtschaftskammern Österreichs begleiten jährlich mehr als 6.000 Betriebe bei der Übergabe und bieten vielfältige Informationen und umfangreiche Beratungsleistungen zum Thema Betriebsnachfolge an: www.gruenderservice.at/nachfolge. Derzeit suchen über 900 Betriebe auf www.nachfolgeboerse.at geeignete Betriebsübernehmer. (PWK496/HSP)

Teilen   

Kanzlei-Empfehlung

stefan-humer-profilbild

Videos

Podcast

Einfach in 3 Schritten einen Anwalt finden, der auf Ihr Rechtsproblem spezialisiert ist

Ein zugelassener Anwalt / eine zugelassen Anwältin ist dafür da, über Rechtsfragen zu beraten und Klienten vor Gericht zu vertreten. Es ist seine Aufgabe, Dienstleistungen im Bereich der Rechtsberatung zu erbringen und Klienten vor Gericht zu vertreten. Mit diesem Wissen kennt er alle relevanten Herausforderungen dieses Systems und ist mit allen einschlägigen Rechtsnormen vertraut.

Fachexperten auf Ihrem Gebiet

Anwalts-Empfehlungen gefiltert durch das RechtEasy-Team -Best Choice der Anwälte in Österreich

Chatbox aufmachen

Klicken Sie auf den blauen Button im rechten unteren Eck und wählen aus, dass Sie eine Anwaltsempfehlung benötigen.

Problem schildern

Erklären Sie, welches Anliegen Sie haben. Gehen Sie hier auch gerne ins Detail.

Zurücklehnen

Unser Team beurteilt Ihre Rechtsfrage und vermittelt den richtigen Anwalt/die richtige Anwältin für Sie in Ihrer Region.

Die Vermittlung ist kostenlos. Der jeweilige Anwalt wird Ihnen vorab die genauen Kosten mitteilen, sodass Sie immer die volle Kontrolle haben.

Rechts unten den Chat öffnen, Rechtsfrage stellen und gleich vermitteln lassen.

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Auf RechtEasy befinden sich über 7500 Begriffserklärungen und juristische Ratgeber, die von Rechtsanwälten und Juristen verfasst wurden

Filter