Stockwerkseigentum bedeutet verbüchertes also im Grundbuch eingetragenes Eigentum an einem Stockwerk in einem Haus, das kein Superädifikat ist.

Stockwerkeigentum und Wohnungseigentum ist in der Praxis ein Kompromiss zwischen Alleineigentum z. B. Eigenheim und Kollektiveigentum und kann dementsprechend die Vorteile und auch die Probleme beider Eigentumsformen beinhalten.Im Volksmund wird daher nicht zu Unrecht davon gesprochen, dass „ein halbes Haus ist eine halbe Hölle“ sein kann Im Gegensatz zum hellenistischen und germanischen Recht kannte das Römische Recht kein Stockwerkeigentum. Eine ähnliche Wirkung wie beim Stockwerkeigentum wurde für den Rechtsverkehr im Römischen Recht z. B. durch die Begründung eines Erbbaurechtes und erst später durch Ausnahmevorschriften ermöglicht.

Der Stockwerkeigentümer muss, wie der Wohnungseigentümer, viel Gemeinschaftssinn entwickeln, da er durch sein Sonderrecht im Gegensatz zum Mieter stärker an das Objekt Recht gebunden ist und sich der Umgebung und geänderten Bedingungen in flexiblem Masse anpassen. Die Grundsätze des Nachbarrechtes sind auch bei Stockwerkeigentum sinngemäß anwendbar.

Real geteiltes Stockwerkeigentum kann heute in ÖsterreichReal geteiltes Stockwerkseigentum ist seit der Erlassung des Gesetzes vom 30. März 1879 betreffend die Theilung von Gebäuden nach materiellen Antheilen RGBl 50/1879 zur Begründung nicht mehr zugelassen § 1. Der Geltungsbereich des Gesetzes wurde durch Art. XVI, RGBl 77/1897 auch auf Tirol und mit RGBl 44/1900 auch auf Vorarlberg ausgedehnt.
nicht mehr neu begründet werden. Bereits bestehendes Stockwerkeigentum ist allerdings noch gültig. Stattdessen kann Miteigentum nach ideellen Quoten an einer Liegenschaft begründet werden. Beim Wohnungseigentum steht einem Miteigentümer das alleinige Benutzungsrecht hinsichtlich einer Wohnung zu.

Quellen & Einzelnachweise

http://de.wikipedia.org/wiki/Stockwerkseigentum 15.12.2014

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN

Dadurch erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Informationen zu Rechtsnews, zu RechtEasy und zu spannenden Stelleninseraten.
ANMELDEN

Hat dieser Artikel geholfen?0001