Mit Quotenvorrecht wird das Recht eines Versicherungsnehmers gegenüber seiner eigenen Versicherung z.B. Vollkasko auf bevorrechtigten Ausgleich bestimmter sog. quotenbevorrechtigter Schadenspositionen im Falle eines mitverschuldeten Unfalles bezeichnet. D.h. der anteilige von der Gegenseite zu tragende Schadensteil wird zunächst auf die bevorrechtigten Positionen angerechnet.

Quellen

http://www.lexexakt.de/glossar/quotenvorrecht.php 21.10.2014


Hat dieser Artikel geholfen?0000