Suche

Grundstück

Das Grundstück ist ein räumlich abgegrenzter Teil der Erdoberfläche, der ”Grund”, der zu einer Liegenschaft gehört.

Rechtsbegriff

  • Der Begriff ist in zweierlei Hinsicht geregelt:
  •  Vermessungsgesetz: Ein ”Grundstück” ist in Österreich jener Teil einer Katastralgemeinde, der im Grenzkataster als solcher mit einer eigenen Nummer Grundstücksnummer, Gst.Nr. bezeichnet ist. Grundstücke werden durch Beschluss des Bezirksgerichts, welches das Grundbuch führt, neu gebildet oder gelöscht. Sie können auch durch Teilung, Zusammenlegung, landwirtschaftliche Regulierungsverfahren Kommassierung entstehen. Grundstücke sind Teile eines ”Grundstückskörpers” Liegenschaft und können aus ”Parzellen” geschlossenen Einheiten ein und derselben Nutzungsart, bezeichnet durch die Katasternummer bestehen.
  •  Grunderwerbsteuergesetz: Die Definition erfolgt analog, jedoch gelten auch ”Grundanteil|Grundanteile” als Grundstück im Sinne des Gesetzes. Außerdem gelten ”wirtschaftliche Einheiten” aus mehreren Grundstücken, wenn Gegenstand eines Erwerbsvorganges, ebenfalls als ein Grundstück. Diese Definition ist für die Bemessung der Grunderwerbsteuer wichtig.
  • Zum Grundstück gehören:
  •  Grund und Boden
  •  der natürliche Zuwachs § 295 ABGB, § 405 ABGB;
  •  die auf Grund und Boden errichteten Gebäude,
  •  Bestandteile, die erd-, niet- und nagelfest mit dem Grundstück verbunden sind,
  •  Zubehör bewegliches Gut, das beim Grundstück verbleiben soll.
    Nicht zum Grundstück zählen:
  •  Maschinen und sonstige Vorrichtungen aller Art, die zu einer Betriebsanlage gehören.
  •  Gewinnbeteiligungen nach dem Berggesetz 1975
  •  Apothekengerechtigkeiten,
  •  Inventar sonstiges bewegliches Gut.
    Dem Grundstück stehen gleich:
  •  Baurecht Baurechte,
  • Gebäude auf fremden Grund und Boden Überbauten, Superädifikate.

Siehe auch

  • Eigentumsgrenze

 

Bewertung dieses Artikels

Teilen   

Kanzlei-Empfehlung

Bergthaler_Wilhelm_2-haslinger-nagele-800

Videos

Podcast

Einfach in 3 Schritten einen Anwalt finden, der auf Ihr Rechtsproblem spezialisiert ist

Ein zugelassener Anwalt / eine zugelassen Anwältin ist dafür da, über Rechtsfragen zu beraten und Klienten vor Gericht zu vertreten. Es ist seine Aufgabe, Dienstleistungen im Bereich der Rechtsberatung zu erbringen und Klienten vor Gericht zu vertreten. Mit diesem Wissen kennt er alle relevanten Herausforderungen dieses Systems und ist mit allen einschlägigen Rechtsnormen vertraut.

Fachexperten auf Ihrem Gebiet

Anwalts-Empfehlungen gefiltert durch das RechtEasy-Team -Best Choice der Anwälte in Österreich

Chatbox aufmachen

Klicken Sie auf den blauen Button im rechten unteren Eck und wählen aus, dass Sie eine Anwaltsempfehlung benötigen.

Problem schildern

Erklären Sie, welches Anliegen Sie haben. Gehen Sie hier auch gerne ins Detail.

Zurücklehnen

Unser Team beurteilt Ihre Rechtsfrage und vermittelt den richtigen Anwalt/die richtige Anwältin für Sie in Ihrer Region.

Die Vermittlung ist kostenlos. Der jeweilige Anwalt wird Ihnen vorab die genauen Kosten mitteilen, sodass Sie immer die volle Kontrolle haben.

Rechts unten den Chat öffnen, Rechtsfrage stellen und gleich vermitteln lassen.

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Auf RechtEasy befinden sich über 7500 Begriffserklärungen und juristische Ratgeber, die von Rechtsanwälten und Juristen verfasst wurden

Filter