Suche

Europäisches Amt für Personalauswahl

EPSO hat die Aufgabe, für die EU-Institutionen hochwertige, effiziente und wirksame Auswahlverfahren durchzuführen, damit diese das richtige Personal für den richtigen Job zur rechten Zeit einstellen zu können.

EPSO ist für die Personalauswahl für die Institutionen und Agenturen der Europäischen Union zuständig, darunter das Europäische Parlament, der Rat, die Europäische Kommission, der Gerichtshof, der Rechnungshof, der Europäische Auswärtige Dienst, der Wirtschafts- und Sozialausschuss, der Ausschuss der Regionen, der Europäische Datenschutzbeauftragte und der Europäische Ombudsman. Jede Institution kann Personal aus den von EPSO erstellten Eignungslisten rekrutieren.

EPSO wurde am 26. Juli 2002 gegründet und nahm am 1. Januar 2003 seine Arbeit auf.

Bis 2008 bewältigte EPSO die Herausforderungen zweier bislang beispielloser Erweiterungswellen (2004 und 2007). In diesen Jahren haben sich aber auch die Anforderungen an die Personalbeschaffung in den EU-Institutionen grundlegend gewandelt. Es war an der Zeit, das seit 50 Jahren fast unveränderte Auswahlverfahren zu modernisieren, zu verbessern und zu beschleunigen.

Einerseits wird in den kommenden zehn Jahren eine ganze Generation von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in Rente gehen und eine Fülle von Kenntnissen und Erfahrung mit sich nehmen. Auf der anderen Seite werden die EU-Institutionen hart darum kämpfen müssen, zur Schließung dieser Lücken die Klügsten und die Besten aus den europäischen Hochschulabsolventen zu rekrutieren – denn heute sind die Möglichkeiten, auch anderenorts eine internationale Karriere zu starten, besser denn je.

EPSO möchte in den kommenden Jahren die für Auswahlverfahren benötigte Zeitspanne weiter verkürzten. Dazu soll sein neues Projekt zur Umstellung von Unternehmensprozessen beitragen, mit dem alle internen Verfahren klarer, einfacher und schneller werden sollen. Außerdem arbeitet EPSO eng mit den EU-Institutionen zusammen, um das Einstellungsverfahren für die erfolgreichen Absolventen von Auswahlverfahren zu verbessern, transparenter und benutzerfreundlicher zu machen.

Quellen

http://europa.eu/epso/about/index_de.htm

Bewertung dieses Artikels

Teilen   

Kanzlei-Empfehlung

daniel-schwarzl-profilbild
5,0
schwarzl-kanzlei-logo

Videos

Podcast

Einfach in 3 Schritten einen Anwalt finden, der auf Ihr Rechtsproblem spezialisiert ist

Ein zugelassener Anwalt / eine zugelassen Anwältin ist dafür da, über Rechtsfragen zu beraten und Klienten vor Gericht zu vertreten. Es ist seine Aufgabe, Dienstleistungen im Bereich der Rechtsberatung zu erbringen und Klienten vor Gericht zu vertreten. Mit diesem Wissen kennt er alle relevanten Herausforderungen dieses Systems und ist mit allen einschlägigen Rechtsnormen vertraut.

Fachexperten auf Ihrem Gebiet

Anwalts-Empfehlungen gefiltert durch das RechtEasy-Team -Best Choice der Anwälte in Österreich

Chatbox aufmachen

Klicken Sie auf den blauen Button im rechten unteren Eck und wählen aus, dass Sie eine Anwaltsempfehlung benötigen.

Problem schildern

Erklären Sie, welches Anliegen Sie haben. Gehen Sie hier auch gerne ins Detail.

Zurücklehnen

Unser Team beurteilt Ihre Rechtsfrage und vermittelt den richtigen Anwalt/die richtige Anwältin für Sie in Ihrer Region.

Die Vermittlung ist kostenlos. Der jeweilige Anwalt wird Ihnen vorab die genauen Kosten mitteilen, sodass Sie immer die volle Kontrolle haben.

Rechts unten den Chat öffnen, Rechtsfrage stellen und gleich vermitteln lassen.

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Auf RechtEasy befinden sich über 7500 Begriffserklärungen und juristische Ratgeber, die von Rechtsanwälten und Juristen verfasst wurden

Filter