Die Abschreckungstheorie ist die rechtsphilosophische Begründung des Strafzwecks, hat in 2 Formen ihren Ausdruck gefunden: Generalprävention, Spezialprävention.

Rechtsprechung und herrschende Meinung vertraten die Ansicht, dass bei der Strafzumessung neben der persönlichen Schuld des Täters (Schuldstrafrecht) auch spezial- und generalpräventive Überlegungen berücksichtigt werden dürfen, dh die Höhe der Strafe Täter oder die Allgemeinheit von der Begehung weiterer Straftaten abschrecken.

Quellen

http://www.rechtslexikon.net/d/abschreckungstheorie/abschreckungstheorie.htm


Hat dieser Artikel geholfen?0000