Wer sich nur aus Furcht vor der Strafe dem Gesetz beugt ist nicht gut, denn aus knechtischer Furcht, das ist Furcht vor der Strafe geschieht nichts gut, mag einer auch etwas gutes tun.
Aquin: „vorformuliert“ Kant sagt man kann „das Gute“ bei Kant: Legalität tun, aber man handelt deshalb nicht moralisch „gut“ bei Kant: moralisch!

Naturrecht

Erkennbarkeit der natürlichen Ordnung durch die menschliche Vernunft war Gegenstand differenzierter Überlegungen

Besondere Bedeutung: Thomas von Aquin–unterschied drei Gesetze der natürlichen Weltordnung:
lex aeterna: Gesetz der göttlichen Weltregierung, wie sie sich in der Ordnung der Schöpfung manifestiert
lex naturalis: ist die Teilhabe an diesem Weltgesetz durch den Menschen in deiner Eigenschaft als vernunftbegabtes Wesen–vermittelt Einsichten in grundlegende normative Prinzipien.
lex humana: dient der näheren Bestimmung determinatio des in der lex naturalis gelegenen

 


Hat dieser Artikel geholfen?0000