0 Items
Search
Generic filters
Filtern
Jobs
Begriffe & Fragen
Bundesgesetze
Firmen / Arbeitgeber
News

Nachgeschalteter Eigentumsvorbehalt

Ist auch der Weiterverkauf ein Kreditgeschäft, soll häufig auch in diesem Verhältnis nicht gleich Eigentum übertragen werden. Es wird daher oft vereinbart, dass sich der Vorbehaltskäufer gegenüber dem Zweitkäufer „sein Eigentum vorbehält“. In einem solchen Fall existieren zwei Eigentumsvorbehalte; es liegt ein nachgeschalteter Eigentumsvorbehalt vor. Der Vorbehaltskäufer tritt gegenüber dem Dritten als unbeschränkter Eigentümer auf. Hat er dafür keine Zustimmung des ersten Vorbehaltsverkäufers, kann es zum gutgläubigen Erwerb des Anwartschaftsrechts durch den Dritten kommen, sodass zwei Eigentumsvorbehalte und zwei Anwartschaftsrechte bestehen. Bezahlt der Zweitkäufer den Kaufpreis, so erwirbt er Eigentum.


Hat dieser Artikel geholfen?0020

Noch Fragen? Unser Partneranwalt kann Ihnen helfen

11 + 7 =

Welche Funktion sollen wir ausbauen?

Bekannt aus & Partner

FV Jus Partner ÖH JKU Linz     Heid & Partner Rechtsanwälte GmbH

Rechtsgebiete