Drücken Sie Strg/Befehl + P zum Drucken
oder Speichern als PDF

Exekutionsordnung

Sie sind hier:
Geschätzte Lesezeit: < 1 Min

Exekutionsordnung (abgekürzt EO) ist der Name des Gesetzes, das das Exekutionsverfahren regelt. Das Exekutionsverfahren ist wie das Insolvenzverfahren Teil des Zwangsvollstreckungsverfahrens im Zivilverfahrensrecht.

Gliederung

  • I. Teil: Exekution
    • I. Abschnitt: Allgemeine Bestimmungen
      • 1. Titel: Exekution aus inländischen Akten und Urkunden
      • 2. Titel
      • 3. Titel
    • II. Abschnitt: Exekution wegen Geldforderungen
      • 1. Titel: Exekution auf das unbewegliche Vermögen
        • 1. Abteilung: Zwangsweise Pfandrechtsbegründung
        • 2. Abteilung: Zwangsverwaltung
        • 3. Abteilung: Zwangsversteigerung
        • 4. Abteilung: Besondere Bestimmungen über die Exekution auf Gegenstände des Bergwerkseigentums
      • 2. Titel: Exekution auf das bewegliche Vermögen
        • 1. Abteilung: Zwangsweise Pfandrechtsbegründung
        • 2. Abteilung: Exekution auf Geldforderungen
        • 3. Abteilung: Exekution auf Ansprüche auf Herausgabe und Leistung körperlicher Sachen
        • 4. Abteilung: Exekution auf andere Vermögensrechte
    • III. Abschnitt: Exekution zur Erwirkung von Handlungen und Unterlassungen
  • II. Teil: Sicherung
    • I. Abschnitt
    • II. Abschnitt: Einstweilige Verfügungen
  • III. Teil

Quellen

http://de.wikipedia.org/wiki/Exekutionsordnung

Lizenzinformation zu diesem Artikel

Dieser Artikel basiert auf dem in den Quellen angeführten Wikipedia-Artikel, verfügbar unter der LizenzCC BY-SA 3.0“.