Die Pfändung einer an sich unpfändbaren Sache kann der Gläubiger dadurch erreichen, dass er dem Schuldner ein zweckentsprechendes Ersatzstück oder den zur Beschaffung eines solchen Ersatzstücks erforderlichen Geldbetrag überlässt.

Quellen

http://www.rechtslexikon.net/d/austauschpf%C3%A4ndung/austauschpf%C3%A4ndung.htm


Hat dieser Artikel geholfen?0000