Staatsform, in der die Staatsgewalt beim Adel oder einer sonst privilegierten Schicht liegt; eine echte Aristokratie war in der Neuzeit wohl nur der polnische Staat im 17./18. Jahrhundert.

Ist eine Regierungsform, die dadurch gekennzeichnet ist, dass die Staatsgewalt in den Händen einer bestimmten Personengruppe liegt, nach der Idealvorstellung der Staatsphilosophie in den Händen der Elite des Staates (Herrschaft der Besten). Die Aristokratie ist in der Geschichte nur selten verwirklicht worden (am ehesten noch in der altrömischen Republik).

Siehe auch

Oligarchie

Quellen

http://www.rechtslexikon.net/d/aristokratie/aristokratie.htm

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN

Dadurch erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Informationen zu Rechtsnews, zu RechtEasy und zu spannenden Stelleninseraten.
ANMELDEN

Hat dieser Artikel geholfen?0000