Suche

Anerkennungsrate (in Verfahren auf internationalen Schutz)

Die Anzahl positiver Entscheidungen von Anträgen auf internationalen Schutz im Verhältnis zur Gesamtzahl von Entscheidungen, die in jedem Stadium des Verfahrens (z.B. in der ersten Instanz oder im abschließenden Berufungsverfahren) in dem betreffenden Zeitraum getroffen wurde.

Synonym(e)

  • Anerkennungsquote für internationalen Schutz
  • Asylanerkennungsquote

Verwendungshinweis(e)

  1. Positive Entscheidungen beinhalten EU-regulierten internationalen Schutzstatus (Flüchtlingsstatus und subsidiären Schutzstatus) und können nicht-EU-harmonisierten Schutz enthalten, der als Bleiberecht aus humanitären Gründen entsprechend der nationalen Gesetzgebung verstanden wird.
  2. Die Gesamtzahl der Entscheidungen (positive Entscheidungen wie auch Ablehnungen) enthält alle formalen Entscheidungen wie z.B. implizite und explizite Rücknahmen, Dublin-Fälle oder aus Verwaltungsgründen abgeschlossene Fälle (z.B. Tod des/der Antragsteller/in)
  3. Eurostat definiert die (Asyl)-Anerkennungsrate als „das Verhältnis von positiven Entscheidungen zur Gesamtzahl von Asylentscheidungen für jedes Stadium des Asylverfahrens (z.B. in der ersten Instanz wie auch im Berufungsverfahren). Die Gesamtzahl der Entscheidungen setzt sich aus positiven und negativen Entscheidungen zusammen. Berechnungen der Gesamt-Anerkennungsrate für alle Stadien des Verfahrens können aufgrund fehlender Informationen zwischen dem Ausgang in der ersten Instanz und der Berufungsinstanz nicht für jede einzelne Person gemacht werden. Da einige Antragsteller/innen, die in der ersten Instanz abgelehnt wurden und die im selben Jahr dagegen Klage eingereicht haben, eine abschließend negative Entscheidung erhalten, würde dies zur einer Multiplikation einiger abgelehnter Antragsteller/innen führen und würde eine Fehlberechnung der Gesamt-Anerkennungsquote bedeuten. Um diese Multiplikation zu vermeiden, würden abschließende Entscheidungen in den Statistiken der Berufungsinstanz, die das Jahr der Ablehnung in der ersten Instanz aufschlüsseln, benötigt.

Quelle

  • Abgeleitet vom EMN vom EASO-Jahresbericht 2014 (nicht auf Deutsch verfügbar) und der Webseite von Eurostat (nicht auf Deutsch verfügbar)
  • Dieses EMN-Glossar wurde vom Europäischen Migrationsnetzwerk (EMN) erstellt. Die Europäische Kommission und die nationalen Kontaktpunkte, aus denen sich das EMN zusammensetzt, lehnen jegliche Verantwortung oder Haftung im Hinblick auf den Gebrauch der Informationen, die im Glossar enthalten sind, ab. Dies gilt auch für die Inhalte der angegebenen Webseiten.
Bewertung dieses Artikels

Teilen   

Kanzlei-Empfehlung

Videos

Podcast

Einfach in 3 Schritten einen Anwalt finden, der auf Ihr Rechtsproblem spezialisiert ist

Ein zugelassener Anwalt / eine zugelassen Anwältin ist dafür da, über Rechtsfragen zu beraten und Klienten vor Gericht zu vertreten. Es ist seine Aufgabe, Dienstleistungen im Bereich der Rechtsberatung zu erbringen und Klienten vor Gericht zu vertreten. Mit diesem Wissen kennt er alle relevanten Herausforderungen dieses Systems und ist mit allen einschlägigen Rechtsnormen vertraut.

Fachexperten auf Ihrem Gebiet

Anwalts-Empfehlungen gefiltert durch das RechtEasy-Team -Best Choice der Anwälte in Österreich

Chatbox aufmachen

Klicken Sie auf den blauen Button im rechten unteren Eck und wählen aus, dass Sie eine Anwaltsempfehlung benötigen.

Problem schildern

Erklären Sie, welches Anliegen Sie haben. Gehen Sie hier auch gerne ins Detail.

Zurücklehnen

Unser Team beurteilt Ihre Rechtsfrage und vermittelt den richtigen Anwalt/die richtige Anwältin für Sie in Ihrer Region.

Die Vermittlung ist kostenlos. Der jeweilige Anwalt wird Ihnen vorab die genauen Kosten mitteilen, sodass Sie immer die volle Kontrolle haben.

Rechts unten den Chat öffnen, Rechtsfrage stellen und gleich vermitteln lassen.

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Auf RechtEasy befinden sich über 7500 Begriffserklärungen und juristische Ratgeber, die von Rechtsanwälten und Juristen verfasst wurden

Filter