Bei der Actio confessoria (§ 523 ABGB) handelt es sich um die Klage des Servitutsberechtigten denjenigen gegenüber, der die Ausübung der Dienstbarkeit stört. Gegner dieser Klage kann entweder der Eigentümer der dienenden Liegenschaft aber auch ein dritter Störer sein.

Die Klage wird auf

  • Abwehr von Behinderungenn
  • auf Schadenersatz,
  • auf Feststellung der Servitut oder
  • auf Einverleibung einer ersessenen Servitut

gerichtet.

Konkurrenz

Die Actio confessoria kann mit der Besitzstörungsklage (§ 339 ABGB) konkurrieren.

Siehe auch

Besitzstörungsverfahren

Quellen

  • Stefan Perner; Martin Spitzer; Georg E Kodek. Bürgerliches Recht 5. Aufl inkl. Glossar
ZUM NEWSLETTER ANMELDEN

Dadurch erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Informationen zu Rechtsnews, zu RechtEasy und zu spannenden Stelleninseraten.
ANMELDEN

Hat dieser Artikel geholfen?0000