Betreuung

Von Betreuung spricht man, wenn ein Volljähriger aufgrund einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung seine Angelegenheiten nur noch teilweise oder gar nicht mehr erledigen kann, und ihm deshalb vom Vormundschaftsgericht ein Betreuer bestellt wird.

Die Betreuung wird nur insoweit erteilt, wie der Volljährige seine Angelegenheiten aufgrund eines der genannten Gründe nicht erledigen kann. Neben der Totalbetreuung gibt es z.B. die Gesundheitssorge, Aufenthaltsbestimmung und Vermögenssorge.

Quellen

http://www.lexexakt.de/glossar/betreuung.php 29.09.2014

Hat dieser Artikel geholfen?0000

Noch Fragen? Unser Partneranwalt kann Ihnen helfen

12 + 3 =

Partner

Rechtsgebiete