Suchen
Generic filters
Ratgeber
News
Store
Anwälte

Anrechnung beim Ehegatten

Sie sind hier:
Geschätzte Lesezeit: < 1 Min

Kommt es zu Schenkungen an den Ehegatten, werden diese nur auf den Erbteil angerechnet, wenn

  • der Verstorbene das letztwillig angeordnet hat oder, wenn
  • eine Anrechnung mit dem beschenkten Ehegatten vereinbart worden ist (§ 72 ABGB).

Auf Wunsch eines Kindes kann eine Anrechnung nicht erfolgen, andererseits wieder profitiert der Ehegatte aber auch nicht von der Anrechnung von Geschenken an die Kinder (§ 753 ABGB).

Was der Ehegatte beim Tod des Erblassers durch einen Erbvertrag oder Ehepakt erhält, wird ihm vom Erbteil abgezogen (§ 744 Abs 2 ABGB). Dieser Vorgang wird vom Gesetz ebenfalls als “Anrechnung bezeichnet.

Bei einer Hinzu- und Anrechnung auf den Pflichtteil gibt es keine Sonderstellung des Ehegatten (§ 781 ff ABGB).

Quellen

Hat dieser Artikel geholfen?
Nein
RechtEasy.at

RechtEasy.at

Bei uns finden Sie die richtigen Rechtsanwälte für Ihr Rechtsproblem. RechtEasy.at, das Recht-Wiki für Österreich ist ein Nachschlagewerk, das allen wissbegierigen, interessierten Internetusern, Jus-Studenten, Rechtsanwälten, Notaren und Dissertanten einen schnellen, einfachen aber fachlich fundierten Zugang zu juristischen Fachbegriffen bietet.

Teilen

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on twitter
Twitter
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on print
Drucken
Share on email
Email

Rechtsanwalt Empfehlung