Ist allgemein die durch ein bestimmtes Alter festgelegte Begrenzung (zum Beispiel im Verwaltungsrecht das Lebensalter, bei dessen Erreichung ein Beamter auf Lebenszeit in den Ruhestand tritt).

Der Beamte oder Richter auf Lebenszeit tritt nach Erreichen der gesetzlichen Altersgrenze in den Ruhestand ohne dass dazu ein besonderer Verwaltungsakt nötig ist.

Quellen

http://www.rechtslexikon.net/d/altersgrenzen/altersgrenzen.htm


Hat dieser Artikel geholfen?0000