Suche

Glasfaserausbauprojekte in der Praxis

Anlässlich des am 23.3.2022 gestarteten zweiten Fördercalls aus der Breitbandmilliarde, gingen die Digital Industries Group Experten von DORDA, Patricia Backhausen, Heinrich Kühnert und Bernhard Müller im aktuellen online-Talk auf Praxisthemen bei Glasfaserprojekten ein.


Wien, 28. März 2022 – Der Ausbau von Next Generation Access Networks ist ein wichtiger Grundpfeiler, um 5G, Internet of Things und generell höhere Bandbreiten besser verfügbar zu machen. Bislang hinkt Österreich beim Glasfaserausbau jedoch hinterher. Das soll sich nach der Breitbandstrategie 2030 der Bundesregierung ändern.

Auch wenn wir in Österreich – anders als in Deutschland – keine explizite gesetzliche Grundlage für kostengünstigere Ausbaumethoden wie Microtrenching haben, hat sich diese Ausbaumethode in Österreich (bis auf Wien) mittlerweile weitgehend etabliert“.

Bernhard Müller auf die notwendigen straßenrechtlichen Genehmigungen.

Patricia Backhausen, Rechtsanwältin im M&A Bereich und Co-Leiterin der DORDA Digital Industries Group, Heinrich Kühnert, Partner und Wettbewerbs- und Kartellrechtsexperte bei DORDA, und Bernhard Müller, Partner und Experte für Telekom- und Energierecht, Vergaberecht, Umweltrecht und Regulierungsrecht luden gemeinsam zum Digital Industries Talk ein.

Die derzeitigen Förderungen OpenNet und Access zielen vor allem darauf ab, in dünn besiedelten Gebieten den Ausbau von Gigabit-fähigen Verbindungen schnell voranzutreiben. Der Förderungssatz von 50% kann dabei auf bis zu 65 % angehoben werden, wenn das Vorhaben zur Flächendeckung führt.

Heinrich Kühnert

Sie gaben dabei einen Überblick über die wirtschaftlichen Herausforderungen bei der Realisierung von Bauprozessen in der Praxis, über den derzeitigen Stand des Breitbandausbaus, informierten über die Breitbandstrategie des Bundes und aktuelle Förderungen sowie über die rechtlichen Rahmenbedingungen für den Glasfaserausbau.

“Glasfaserprojekte können auf ganz unterschiedliche Weise gestaltet werden, sowohl in Österreich als auch in Europa haben sich hier bereits verschiedene Modelle etabliert. Wichtig ist vor allem eine sehr gut vorbereitete Planung sowie die möglichst frühe Einbindung der jeweiligen Stakeholder, da dies entscheidend für den Erfolg der Projekte ist.”

So das Fazit von Patricia Backhausen

Teilen   

Kanzlei-Empfehlung

robert-rieger-profilbild
Logo Robert Rieger

Videos

Podcast

Einfach in 3 Schritten einen Anwalt finden, der auf Ihr Rechtsproblem spezialisiert ist

Ein zugelassener Anwalt / eine zugelassen Anwältin ist dafür da, über Rechtsfragen zu beraten und Klienten vor Gericht zu vertreten. Es ist seine Aufgabe, Dienstleistungen im Bereich der Rechtsberatung zu erbringen und Klienten vor Gericht zu vertreten. Mit diesem Wissen kennt er alle relevanten Herausforderungen dieses Systems und ist mit allen einschlägigen Rechtsnormen vertraut.

Fachexperten auf Ihrem Gebiet

Anwalts-Empfehlungen gefiltert durch das RechtEasy-Team -Best Choice der Anwälte in Österreich

Chatbox aufmachen

Klicken Sie auf den blauen Button im rechten unteren Eck und wählen aus, dass Sie eine Anwaltsempfehlung benötigen.

Problem schildern

Erklären Sie, welches Anliegen Sie haben. Gehen Sie hier auch gerne ins Detail.

Zurücklehnen

Unser Team beurteilt Ihre Rechtsfrage und vermittelt den richtigen Anwalt/die richtige Anwältin für Sie in Ihrer Region.

Die Vermittlung ist kostenlos. Der jeweilige Anwalt wird Ihnen vorab die genauen Kosten mitteilen, sodass Sie immer die volle Kontrolle haben.

Rechts unten den Chat öffnen, Rechtsfrage stellen und gleich vermitteln lassen.

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Auf RechtEasy befinden sich über 7500 Begriffserklärungen und juristische Ratgeber, die von Rechtsanwälten und Juristen verfasst wurden

Filter