Von einer quota litis spricht man, wenn ein Anwalt mit seinem Mandanten als Honorar einen Teil der erstrittenen Forderung vereinbart. Die Vereinbarung eienr quota litis ist nach deutschem Gebührenrecht grundsätzlich unzulässig. Vgl. auch mit Erfolgshonorar.

Quellen

http://www.lexexakt.de/glossar/quatolitis.php 21.10.2014


Hat dieser Artikel geholfen?0000